twilight1.jpgtwilight2.jpgtwilight3.jpgtwilight4.jpgtwilight5.jpgtwilight6.jpg

4. März

 

Alaaf und Helau!
Mit Fasching haben wir eigentlich keine Verträge und können ohne Schwierigkeiten die 5. Jahreszeit auslassen. Einzige Ausnahme: Kinderkarneval 😉 Der Nachwuchs soll schließlich auf seine Kosten kommen! Unsere Jade fand den Faschingssonntag scheinbar einen angemessen Termin um ihr Bullenkalb zur Welt zu bringen. Wir haben ihm daher den Namen "Lars Vegas" gegeben - ein bisschen närrisch können wir dann doch 🥳  


 

2. März

Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! Nun hat schon der März begonnen... Nachdem die letzten Tage im Februar schon wunderschöne Frühlingsboten waren hat uns nun doch wettertechnisch der Winter wieder. Es regnet und nieselt und ist wirklich ungemütlich draußen....

Trotz allem gibt es Grund zu Freude: Am 28. Februar hat Grace ein wunderschönes Bullenkalb zur Welt gebracht. Ein weiteres Kälbchen von "Lord vom Burgwald", wir haben ihn LL Cool J getauft.


 

27. Februar

 

Traumhaftes Frühlingswetter dürfen wir nun schon ein paar Tage genießen - einfach Wahnsinn! Auch die Tiere genießen die Sonne und die Kälber toben gemeinsam über die Futterplatte.

Es gibt auch wieder Nachwuchs: Mila aus der Anpaarung Minu x TomTom hat das Licht der Welt erblickt. Eine wunderschöne kleine Dame. Wir hoffen, sie wird so hübsch wie ihr Bruder. Die Kälber haben zum Teil neue Bilder bekommen, aber schau selbst!


23. Februar

 

Die Färsen haben das Winterquartier verlassen, die Freude war riesengroß! Sie sind erst einmal ausgiebig über die ganze Wiese gelaufen und haben alles genau inspiziert. Hier stehen sie nun ein bisschen mehr für sich und haben Ruhe. Denn es wird mit den Kälbern und ihren wachsamen Müttern nun nicht nur voll, sondern auch unruhig für die jüngeren Mädels.


20. Februar

 

Halbzeit bei den Kälbern!

Mit T. Felix (ja, solche Namen entstehen wenn die Kinder sich soooo sehr ein Kälbchen mit ihrem Namen wünschen...) und Loki hat die Kälberpause ein Ende und wir verzeichnen mit 14 Kälbern nun offiziell die Halbzeit.

Erst wenige Minuten alt und gerade geboren: Loki

Auf den Bildern noch ganz frisch geschlüpft sind die beiden Jungs wohl auf und Funa mit Felix genießt schon wieder die Sonne auf der Weide. Loki ist erst gestern Abend geboren und war grade wenige Minuten alt, als wir ihn gefunden haben. So verbleiben er und Mama Elisa erst noch einmal ein paar Tage in der Box. Sicher ist sicher!


17. Februar

 

Am Wochenende waren wir in Niedersachsen auf dem Fleischrindertag und was soll ich sagen... Schön war`s! Ganz entspannt und ohne Tiere konnten wir die beiden Tage genießen und uns alles in Ruhe anschauen. Es wär schön so viele tolle Tiere zu sehen, neue Gallowayzüchter kennenzulernen und Freunde zu treffen!

Außerdem haben wir am Samstag mit Nero einen jungen Bullen erworben. Mit seinen gut 1 1/2 Jahren zeigt er sich im mittleren Rahmen und besticht durch seinen typvollen Kopf. Nachdem er nun in Ruhe angekommen ist und sich im Stall von der langen Fahrt erholen konnte, haben wir ihn heute bei strahlendem Sonnenschein auf die Weide gebracht. Er ist am Halfter ganz artig mitgekommen und zeigt sich insgesamt als ruhiger und ausgeglichener Bulle. Wir sind sehr gespannt, wie er sich im laufenden Jahr entwickeln wird.


12. Februar

 

Heute hat es endlich mal geklappt und einige der Kälber haben neue Bilder bekommen und vor allem die drei zuletzt geborenen haben endlich überhaupt mal ein Bild bekommen. Alle Kälber und deren Mütter sind nun wieder draußen unterwegs und genießen es durchs Stroh zu toben.

Das Wetter hingegen ist leider nicht so schön, in den letzten beiden Tagen hat es fast ununterbrochen geregnet. Die Bäche sind inzwischen alle über die Ufer getreten und der Bodenfrost ist dem Matsch gewichen. Das erkennt man auch unschwer wenn man sich unseren Lupo anschaut. Denn auf der Jungbullenweide wird ordentlich am Boden gewühlt... Aber unschwer zu erkennen: Er ist rundum zufrieden!


10. Februar

 

Gestern waren wir unterwegs, eine Mischung aus Familien- und Betriebsausflug könnte man sagen. Wir haben Jan und Jana Fengels samt Familie und deren Zucht "Galloways vom Winzelbach" besucht. Die Fahrt hat sich wirklich gelohnt! Wir wurden herzlich empfangen und es war ein rundum gelungener Tag!

Der Schnappschuss ist nicht von uns, sondern von der FB Seite "Galloways vom Winzelbach"

Wir hatten richtig Glück mit dem Wetter, die Sonne zeigte sich immer mal wieder und es war Trocken (ganz im Gegensatz zu heute....). Die Kinder hatten riesig Spaß! Wir durften tolle Galloways anschauen!  So darf ein Ausflug gerne sein! Die Kamera lag zusammen mit dem Handy und den Matschhosen der Kinder wohl behütet im Auto, dann kommt auch nix dran *grins*. Also leider keine Impressionen vom gestrigen Tag. Aber... Wer sich ein Bild machen mag, der schaut einfach mal auf der Facebook Seite rein, es lohnt sich!

https://www.facebook.com/Galloways-vom-Winzelbach-1293311594125154/


 8. Februar

 

Endlich einmal ein Tag mit Traumwetter! Sonne satt! So dürfte es weitergehen, allerdings verheißt der Wetterbericht nichts Gutes. Nun ja, wir nehmen es wie es kommt, ändern können wir es ja doch nicht.

Die Kinder waren bei diesem tollen Wetter mit bei den Tieren und haben fleißig geholfen beim Einstreuen. Schließlich sollen ja auch die Kühe "ein schönes und weiches Bett haben". Da ist man ganz stolz, wenn man so etwas von unserem Großen hört.


 4. Februar

 

Knall auf Fall kommen sie im Moment: unsere Kälber! Im Februar sind nun in den ersten vier Tagen zwei Kälber geboren. Tylor, ein kräftiger Bulle von Maigold und TomTom ist am 02. geboren und heute kam mit Xeni aus Xini x Lennie ein weiteres gesundes und kräftiges Kalb. Beide bleiben nun erst ein paar Tage im Stall damit sie ein bisschen Ruhe haben.

Schnappschuss... Mehr Bilder lässt Maigold nicht zu

Timea und Toffi sind seit heute wieder bei den anderen - Timea fühlt sich allerdings im Stall wohl und so sieht man sie mehr drinnen als draußen. Auch mit Kai geht es weiter bergauf: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat er nun die Milchbar bei Mama Skarlin für sich entdeckt. Wir sind sehr froh!!!


1. Februar

 

Die Zeit rennt so vor sich hin, nun ist schon der erste Monat im neuen Jahr vergangen. Die ersten Kühe haben gekalbt, die Kälber sind gesund und munter und hüpfen über die Futterplatte und durch den Stall. Timea hat noch leichte Startschwierigkeiten, daher lassen wir sie erst noch einmal mit Mama Toffi im Stall.

Gestern Abend haben dann auch Skarlin und Aurelie gekalbt. Wir hatten schon so ein Gefühl, dass da noch Kälber kommen und so war es dann auch. Beide haben wir zur Sicherheit auch in den Stall geholt, denn es war schon sehr kalt draußen. Aurelie ist routiniert und kümmert sich hervorragend. Skarlin ist schon noch sehr nervös und muss erst einmal Zeit bekommen, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Aber wir sind zuversichtlich, dass es gelingen wird.


28. Januar

 

Ereignisreiche und anstrengende Tage liegen hinter uns. Der Fleischrindertag in Alsfeld, der in diesem Jahr von Anfang bis Ende sehr durchwachsen gelaufen ist. Irgendwie war einfach der Wurm drin. Nun ist es aber geschafft und die Mädels sind wieder auf der Weide und sicher froh darüber. Mehr unter "Schauen".

Außerdem dürfen wir uns über ein weiteres gesundes Kalb freuen: Lloyd. Ein stattlicher rotes Bulle von unserer Lametta x Lord. Beide sind nun erst einmal im Stall - das gefällt Lametta überhaupt nicht. Noch viel weniger mag sie die Kamera, weshalb es auch bisher nur einen ersten Schnappschuss gibt. Aber Hauptsache beide sind wohl auf! Bilder wird es auch noch genug geben. 

 


25. Januar

 

Jetzt ist es soweit, endlich geht es auf zum Fleischrindertag. Trotz schwieriger Gegebenheiten in diesem Jahr haben wir beschlossen daran teilzunehmen. Lakritz und Xena laufen super am Halfter und machen alles wirklich klasse! Auch den Fön haben sie bereits kennengelernt - der kam allerdings nur bedingt gut an.

Letztes Führtraining: Oben Lakritz unten Xena

 

Leider ist es im Moment schwierig gute Bilder zu machen, denn es war die letzten Tag im schnell dunkel oder das Licht im Stall hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Da es draußen aber durch Schnee und Eis unheimlich glatt ist wollten wir für Bilder kein Risiko eingehen...

Morgen ist es dann soweit - beide Mädels haben ihren ersten großen Auftritt im Schauring. Wir sind sehr gespannt wie alles klappt und freuen uns unheimlich!


24. Januar

 

Wieder freuen wir uns über ein gesundes Kalb: Antonia vom Ederbergland. Die erste Tochter von Anke vom Felde x Lord vom Burgwald und das erste rote Kalb in diesem Jahr!

Ein kräftiges Mädchen wie wir es selten haben! Anke und Antonia sind gesund und munter, sie werden nun die ersten Tag im Stall verbringen um sich in Ruhe kennen zu lernen. In ein paar Tagen dürfen sie wieder zur restlichen Herde. Wir hoffen, dass sich Antonia gut entwickelt und ein ebenso schickes Tier wird wie Mama Anke!

 


21. Januar

 

Heute wollen wir Euch unser zweites Kälbchen vorstellen: Waldo - geboren am 17. Januar.

Er ist in doppelter Hinsicht eine Premiere: Das erste Kalb unserer lieben Honka und auch das erste Willo-Kälbchen, das geboren ist. Eine ganz spannende Anpaarung! Wir sind sehr neugierig wie er sich im Laufe des Jahres entwickeln wird! Nun aber sind wir erst einmal froh, dass er und Honka wohl auf und fit sind!


19. Januar

 

Bei uns beginnen die Tage auch am Wochenende immer früh - auch schön, da hat man mehr vom Tag. Allerdings war es heute morgen richtig knackig kalt! Und es war so traumhaft schön... Hier ein Schnappschuss aus dem Küchenfenster gegen 7 Uhr.

Am Vormittag ging es turbulent zu, denn alle Fleischkunden haben ihre Bestellungen abgeholt. Mittags kam dann Besuch aus Meschede und Florida wurde abgeholt. Sie hat ein schönes neue Zuhause bekommen. Richtig mit Familienanschluss. Da freut man sich! Am Abend kam dann noch ein Anruf: Sie sind gut angekommen, Florida ist ganz ruhig und lieb gewesen und hat sich schon fein striegeln lassen. Da freut man sich! Wir wünschen viel Spaß und Erfolg mit der jungen Dame!


 18. Januar

 

Aus dem Wasser wurde Schnee. Und Frost. Heute Abend um 18 Uhr zeigte das Thermometer schon -6,5° an. Eigentlich perfekt für unsere Tiere: Am Tag traumhafter Sonnenschein und nachts schön kalt. Mal sehen wir lang es so bleibt.

Die letzten Tage waren ruhig und es ist nichts passiert. Am kommenden Wochenende dagegen sieht es schon ganz anders aus: Zerlegen, die Kunden kommen und holen ihr Fleisch. Außerdem verlassen und Florida und Emma jeweils in ihr neues Zuhause. Wir sind sehr gespannt und werden berichten!


14. Januar

 

Wasser Wasser Wasser - Im Sommer hat uns der Regen so bitterlich gefehlt und nun bekommen wir mehr als uns lieb ist. Seit Tagen regnet es bei uns fast nonstop und inzwischen gehen die ersten Bäche über die Ufer und die Wiesen stehen unter Wasser. Kein schönes Wetter - für Mensch und Tier! Die Bullen freuen sich über die Hecken und Bäume und über ihren Unterstand. Heute Vormittag ist es trocken und wir haben mal einen Augenblick Sonne - mal schauen wie lang...


9. Januar

 

Die Zeit im Stall haben unsere Jungs sehr gut genutzt - sie sind schön ruhig und führig geworden. Nun sind sie wieder auf der Weide und dürfen die Freiheit genießen. Darüber haben sich alle drei gefreut und erst einmal große Sprünge gemacht! Anschließend sind Tiguan und Luxus direkt an die Raufe und haben es sich schmecken lassen.

v.l.n.r. Luxus, Tiguan und Tino

Tesla hingegen musste mit Elli erst einmal klären, wer auf der Weide nun der Chef ist. Allerdings musste er sich am Ende trotz aller Anstrengung geschlagen geben...


7. Januar

 

Unser erstes Kälbchen ist geboren! Die kleine Tyra ist bereits am Neujahrstag auf die Welt gekommen, allerdings ungefähr 3 Wochen zu früh. Winzig klein mit gerade einmal 12 Kilo!!! Da haben wir nicht schlecht gestaunt als wir sie am Morgen gefunden haben.

Mama Tina hat sich rührend gekümmert. Die kleine Dame ist mit Mama Tina nun im Stall, für ein so zierliches Kalb ist uns das Wetter zu schlecht und das Gewusel auf der Futterplatte zu viel. Zur Sicherheit hing nun eine Woche lang eine Wärmelampe und die ersten Tage hat auch der Tierarzt mal nach ihr geschaut. Aber Tyra scheint eine Kämpferin zu sein! Sie will leben! Und heute morgen ist sie durch den Stall gesprungen als wir kamen. Wir hoffen, dass sie sich auch weiterhin so wunderbar entwickelt!!!


5. Januar

 

Bei uns ist alles ruhig und da noch Ferien im Kindergarten sind passiert hier auch nicht allzu viel. Die Mädesl für den Fleischrindertag stehen in der Box und haben schon die ersten Übungsstunden gemeistert. Mit ihnen zusammen wird Florida auf ihren Auszug vorbereitet und ebenfalls an Striegel und Halfter gewöhnt. Alles klappt sehr gut! Die Ergebnisse der Blutuntersuchung sind da: Alle Proben sind frei! Eigentlich erwartet man nichts anderes, ist aber doch immer ein bisschen aufgeregt...

Rückblick: Xena mit Mama Xini im Oktober

Wir wünschen Euch allen ein schönes Wochenende!


2. Januar

 

Wir wünschen allen Freunden, Kunden und Züchterkollegen eine gesundes und glückliches Jahr 2019!!!

 

Das neue Jahr hat ganz ruhig begonnen, alle haben Silvester unbeschadet und gut überstanden. Der erste Tag des Jahres ist immer ein bisschen aufregend, denn wir hoffen dass uns keine bösen Überraschungen erwarten. Die Tiere waren alle ganz entspannt, für sie war es ein Tag wie jeder andere.

Heute waren wir bei strahlendem Sonnenschein eine Runde mit Fahrrad, Dreirad und Hund unterwegs und sind dabei an der Weide von Elli mit Lotus und Lotti mit Jim Knopf vorbeigekommen. Die vier sind ganz vergnügt, satt und zufrieden und genießen endlich mal die Sonnenstrahlen.

 


1. Dezember

 

Wir sagen DANKE!
Ein aufregendes Jahr 2018 liegt hinter uns - mit vielen traurigen und schweren Momente, aber ebenso vielen glücklichen und wunderschönen Augenblicken! Jeder einzelne von ihnen wird uns in Erinnerung bleiben.

Unser Dank gilt unsere Familie und Freunden, die uns auch in diesem Jahr immer wieder tatkräftig unterstützt haben. Danke auch an die Kunden, die uns im Jahr 2018 immer treu geblieben sind. Danke all jeden, die uns nun seit so vielen Jahren auf unterschiedliche Weise begleiten.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2019 vor allem viel Glück, Gesundheit und Zufriedenheit!

Christian und Franziska


29.  Dezember

 

Alle Jahre wieder ist auch für unsere Tiere die jährliche Blutuntersuchung an der Reihe. Auch wenn wir ein bisschen kürzer treten, um diesen Termin kommen wir nicht herum. 34 Blutproben waren in diesem Jahr zu nehmen, in 1 1/2 Stunden war alles erledigt. Das klappt natürlich nur so gut, weil die Tiere wirklich super mitmachen. Selbst die jungen Färsen sind ohne Schwierigkeiten durch den Behandlungsstand gegangen.

Aber auch das Team der Tierarztpraxis Dr. Marburger ist wie immer super und natürlich bestens vorbereitet. Ohne unsere Helfer wäre das alles aber nicht zu schaffen! Danke an Reiner, Wilhelm, Pascal und Vici, es war uns wie in jedem Jahr ein Vergnügen!


27. Dezember

 

Die Weihnachtsfeiertage sind um, wir genießen die Ruhe zwischen den Jahren. Wir haben beschlossen diese Tage ein bisschen kürzer zu treten und die freie Zeit als Familie zu nutzen. So wird es auch hier die nächsten Tage etwas ruhiger werden ... Die Kinder genießen es und "helfen" uns tatkräftig. So bleibt mehr Zeit für`s Spielen, Toben, Vorlesen oder Ausflüge - heute zur Jahresausstellung der Firma Schreiner nach Steffenberg.

 

 


24. Dezember

 

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest!!!

Bildquelle: www.lehrer-online.de gefunden auf google


22. Dezember

 

Heute waren wir noch einmal fleißig und haben die letzten 3 älteren Bullenkälber abgesetzt. Sie stehen nun im Stall und werden dabei führig und zahm gemacht. Tiguan und Tesla stehen als potentielle Verkaufsbullen bereit und es wäre schön, wenn sie eine eigene Herde für das nächste Jahr bekommen. Mal schauen.

Tesla schau sich erst einmal alles genau an... Und horcht wo Mama jetzt ist...

Tesla ist ganz entspannt, von der Bundesschau kennt er das Procedere ja noch. Tiguan und Luxus sind noch ein bisschen aufgeregt, aber doch uns gegenüber aufgeschlossen. Beste Voraussetzungen also! Über die Weihnachtstage haben sie aber Schonzeit und dürfen erst einmal ankommen, bevor es dann zwischen den Jahren mit dem Training losgeht.


19. Dezember

 

Was gibt es besseres als ein leckeres Stück Gallowayfleisch? Nichts - außer man muss es nicht selbst zubereiten sondern wird eingeladen. So ging es uns, wir durften uns über eine perfekte Zubereitung von einem wunderbaren stück Roastbeef freuen. Schon warm ein Genuss hat es kalt aufgeschnitten auf einer feinen Wurstplatte zusammen mit Schinken und Salami vom Galloway eine wirklich gute (und vor allem leckere) Figur gemacht!

Hier mal ein kleiner Eindruck von diesem tollen Essen:


17. Dezember

 

Während alle anderen Kuhkälber nun abgesetzt sind, genießt unser Nesthäkchen Lilo noch eine Weile die Zeit mit Mama Loretta. Denn unsere zuletzt geborene kleine Dame aus Juli darf noch bis zum kommenden Frühjahr bei ihrer Mutter bleiben. Ob sie innerhalb der Herde auch einen Nesthäkchen Status hat? Wohl eher nicht... Aber sie ist hartnäkig und gewitzt und weiß sich durchzusetzen!


16. Dezember

 

Wir melden uns mal passend zum 3. Advent zurück. Die letzten Wochen war hier mächtig viel los und die Berichterstattung musste sich hinten anstellen. Aber heute wollen wir Euch einen kleinen Rückblick geben was so passiert ist.

 

Da Elli und Lotti Bullenkälber haben und die noch eine Weile bei Ihnen bleiben sollen werden sie den Winter über auf einer separaten Weide verbringen. Dort gibt es einen natürlichen Witterungsschutz in Form von Sträuchern und Hecken, um aber allen Anforderungen gerecht zu werden haben wir kurzerhand noch etwas aufgebaut. Dank der Hilfe von Wilfried, Gerhard und Wilhelm konnten wir ohne großen Aufwand aus dem Treibwagen und ein paar Panels einen schönen Unterstand bauen, dort haben sie es nun schön.

 

Mit Wolverine ist der erste Bullenabsetzer in sein neues Heim ausgezogen, eine kleine aber feine Herde im schönen Thüringen erwartet ihn im kommenden Jahr. Wir wünschen den neuen Besitzern viel Freude und Erfolg mit ihm! Hier ein Bild nach der Ankunft:

 

Die Mädels sind abgesetzt und stehen nun seit ein paar Tagen im Stall. Die Trennung fällt einigen sehr schwer, besonders Alexa kann sich noch so gar nicht mit der neuen Situation abfinden. Florida hingegen fühlt sich sehr wohl und kann schon erste Streicheleinheiten genießen.

 

Die letzten Wochen haben wir uns reihum immer wieder mit Erkältungen herumgeplagt und waren gar nicht fit. Husten, Schnupfen, Mandelentzündung - von allem etwas dabei. Da hilft nur eins: Eine leckere Rindssuppe mit ordentlich Gemüse.

 

Das Thema Fleisch hat uns in den letzten drei Wochen ebenfalls beschäftigt, denn wir wollten alle Kunden noch einmal mit leckerem Gallowayfleisch versorgen. So haben wir fünf Bullen geschlachtet und komplett vermarktet. Es freut uns immer wieder wenn die Kunden zufrieden sind und man ein tolles Feedback bekommt. Da weiß man dann: alles richtig gemacht.

 

Immer mit dabei und inzwischen wirklich eine tolle Hilfe: Die Kinder! Ob beim Einfangen der Tiere, Füttern in den Boxen oder einstreuen. Auch wenn es allein natürlich noch nicht so klappt... So kann man dann den Sonntagvormittag auch bei Schnee gut verbringen.

 

Soooo... das war ein kleiner Rückblick auf die letzten Tage. Nun wünschen wir Euch allen noch einen schönen Abend am heutigen 3. Advent!!!


 

30. November

 

So schnell kann es gehen und der November ist zu Ende. Die Zeit ist irgendwie verflogen... Inzwischen ist hier bei uns auch richtiges Novemberwetter - es ist oft diesig und nebelig, häufig haben wir Regen.

Rückblick März 2018: Farah kurz vor ihrem Auszug - ganz entspannt am Halfter

Die ersten Bullenkälber haben wir nun endlich abgesetzt, in der nächsten Woche geht es mit den Mädels weiter. Hier sind die ersten zwar bereits abgesetzt, sollen aber auch in Ruhe gleich ans Halfter gewöhnt werden. Denn im letzten Jahr hat es wieder nicht geklappt alle Färsen führig zu machen - mal sehen ob wir in diesem Jahr erfolgreicher sind...


26. November

 

Damit im Winter auch die Kleinen immer einen trockenen Liegeplatz haben, wurde ein Teil vom Unterstand vor einigen Jahren als Kälberschlupf umfunktioniert. Dort gibt es immer Heu in der Raufe. Während die Großen fast ein bisschen neidisch vor dem Eingang stehen hat Florida es verstanden und kam beim Füttern gleich rein.


24. November

 

Was gibt`s denn da ???  Unsere lieben Damen sind wirkliche Schätzchen! Neugierige noch dazu. Kaum mit der Kamera an der Futterstelle unterwegs wurde ich von Tattoo und Favoritin nicht mehr aus den Augengelassen - als könnten sie was verpassen...


21. November

 

So schnell kann es manchmal gehen... Gestern gab es bei uns den ersten Schnee und es ist richtig kalt geworden. Leider nicht kalt genug und so fängt es wieder an zu tauen. Die Kühe sind froh, dass sie ausreichend Futter und einen trockenen Platz zum Hinlegen haben. Mal sehen was der Winter noch so für uns bereits hält...


19. November

 

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir sie erst gehört und dann gesehen. Was eine große Gruppe! Die Vögel ziehen nun in den Süden und werden dort den Winter verbringen. Hier ist es aber auch wirklich kalt geworden - die letzten Nächte hat es gefroren, aber die Sonne hat am Tage wieder alles aufgetaut. So kann es gern bleiben: Nachts Frost, tags Sonne. Mal sehen was Herbst und Winter noch bereithalten...

Wir wünschen Euch allen einen guten Start in die Woche!


17. November

"Im Neben ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen.

Bald siehst Du wenn der Schleier fällt, den blauen Himmel unverstellt.

Herbstkräftig die gedämpfte Welt, in warmem Golde fließen."

                                                         (E. Mörike, Septembermorgen)

Eigentlich war der Plan aktuelle Bilder der Mutterkühe und Bullenkälber zu machen, die noch nicht abgesetzt sind. Aber das Wetter hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn der Nebel hält sich hartnäckig. Also nach einer kurzen Runde über die Weide wieder den Heimweg angetreten...


15. November

 

Ein Blick aus dem Fenster lässt es erahnen - jetzt zeigt sich der Herbst von seiner weniger beliebten Seite. Es ist kalt, der Nebel hängt tief und hat sich gestern und auch heute nicht von der Sonne vertreiben lassen. Endlich haben wir den Regen, der im Sommer so sehr gefehlt hat (aber ehrlich: jetzt brauch ich ihn auch nicht wirklich...).

Die Tiere stört es weniger, sie zeigen sich im schönsten Winterfell und sehen einfach wunderschön aus. Mal sehen was der November noch so bringt.


13. November

 

Familienleben und Gallowayzucht unter einen Hut zu bringen, nicht immer eine einfache Aufgabe... So fühlt es sich manchmal an wie ein Spagat in Gummistiefeln - schließlich soll ja keiner zu kurz kommen. Damit dann doch alle Aufgaben erledigt werden können,  muss der Nachwuchs eben mit. Und der wird dann gerne mit der wichtigsten Aufgabe betraut und darf die Aufsicht übernehmen. Klappt schon ganz gut!


11. November

 

Was ein toller und zugleich anstrengender Tag liegt hinter uns... Die letzte Schau für das Jahr 2018 in Hochheim stand für heute auf dem Programm und wir haben dort mit 6 Tiere teilgenommen. Alle Tiere haben sich gut benommen und besonders die jungen haben viel gelernt.

Honka und Taranis haben ihre Klassen sogar gewonnen, welch ein Grund zu Freude! Mehr findet ihr unter "Schauen".


9. November

 

Hier war es ganz schon lange ruhig, aber jetzt wollen wir Euch mal auf den aktuellen Stand bringen. Bei den Tieren war nicht so viel los und wir waren noch voll in den Vorbereitungen für den Winter. Jetzt ist es aber endlich seit ein paar Tagen alles fertig! Die Mutterkühe mit den Kuhkälbern sind auf der Winterweide am Stall, die Färsen ebenso.

Die Mutterkühe mit Bullenkälbern stehen noch zusammen mit TomTom auf einer anderen Weide. Hier werden sie noch bleiben, bis die älteren Bullenkälber abgesetzt sind. Damit werden wir nach dem Wochenende beginnen. Lennie und Lupo stehen gemeinsam auf ihrer Winterweide - Vater und Sohn kommen gut zusammen zurecht und machen einen zufriedenen Eindruck.

Die Vorbereitungen für Hochheim laufen auf Hochtouren, heute steht noch einmal Führtraining auf dem Plan. Honka und Hanne sind noch auf der Weide, die beiden laufen super. Skarlin und Ciara stehen in der Außenbox - auch sie machen sich gut. Für Ciara wird es die erste Schau, wir sind sehr gespannt wie alles klappt. Wolverine und Taranis sind im Kälberschlupf untergebracht.  Auch sie haben das erste Mal ein Halfter an, aber es klappt gut. Noch 2 Tage haben sie alle zum Üben, wir werden berichten...

Oben ein Bild von Skarlin, unten von Ciara

 

 

 

Joomla templates by a4joomla